Gerhild Komander

Wedding-Nachrichten

.........................................

150 Nordhafen

Stadtführungen Berlin Wedding

Frauen im Wedding. Von den Benediktinerinnen zu Constanze Behrends
In Zusammenarbeit mit der VHS Mitte
Donnerstag, 8. März 2018, 14 Uhr

Afrika im Wedding. Das Afrikanische Viertel: Architektur, Stadtplanung, Kolonialgeschichte
In Zusammenarbeit mit der VHS Mitte
Sonntag, 18. März 2018, 11 Uhr

Neue Heimat Wedding. Von der Kolonie zum QM: Der Soldiner Kiez
In Zusammenarbeit mit der VHS Mitte
Freitag, 6. April 2018, 16 Uhr

Bruno Taut und Mies van der Rohe. Bauten im Wedding
In Zusammenarbeit mit der VHS Reinickendorf
Dienstag, 17. April 2018, 11 Uhr

Von der Schillerhöhe zum Schäfersee. Wohnsiedlungen auf der grünen Grenze zwischen dem Wedding und Reinickendorf
In Zusammenarbeit mit der VHS Reinickendorf
Sonnabend,.21. April 2018, 11 Uhr

150 Ploetzensee

Kiezerkundung Berlin Wedding

Erkundigen Sie sich jetzt mit Ihrer Schulklasse für das neue Jahr!

150 Schillerparksiedlung

 

Der Wedding

Alle großen Städte liegen am Wasser. Der Wedding liegt an der Panke.

Die Stadtführungen Wedding finden Sie hier.

Follow us on facebook

humboldt pergola 1Herzlich willkommen (woher auch immer Sie kommen): Schauen Sie sich auf meiner Website Wedding um. Meistens beschäftige ich mich mit der Geschichte des Wedding. Die Gegenwart kennen Sie selbst. Ab und zu gibt es allerdings besonders interessante Momente und Begegnungen. Über die erfahren Sie hier dann auch etwas. 

Der Wedding gehört zu den frühen Siedlungsgebieten des Berliner Raumes. Er entstand aus vier Siedlungswurzeln: dem Vorwerk Wedding, der Papiermühle an der Panke, dem Friedrichs-Gesundbrunnen und den Kolonien König Friedrichs II. Neben dem bäuerlichen Kern des Wedding entwickelte sich früh der industrielle am Ufer der Panke: die einzige Papiermühle Berlins.

Wo kamen die Menschen her, die an der Panke und in ihrer Umgebung lebten? Kurz gesagt: aus allen Himmelsrichtungen! So ist es seit kurzer Zeit wieder. Ich höre vor der Haustür an manchem Tag mehr Sprachen und Dialekte als auf der Friedrichstraße oder dem Kurfürstendamm.

566 Mueller Ecke See IMG 0788

 

 

Mehr Platz für Bücher und neue Medien im Herzen des Wedding

Dagmar Hänisch will die Bezirkszentralbibliothek Mitte auf dem Rathausplatz etablieren - 09/2009

Zuletzt aktualisiert am Mittwoch, 18. März 2015 11:03

Zugriffe: 4467

Weiterlesen...

Bruesseler 1Die Kolonien König Friedrichs II.

Friedrich der Große bringt den Wedding in Schwung.

Zuletzt aktualisiert am Freitag, 09. März 2018 11:45

Zugriffe: 305

Weiterlesen...

Wedding-Daten

.........................................

1318 Markgraf Woldemar überläßt den Benediktinerinnen des Klosters Spandau den Fischzoll der umliegenden brandenburgischen Gewässer, auch des Plötzensees.

1588 Die Benediktinerinnen des Klosters Spandau gebn im Zuge der Reformation und der damit einhergehenden Enteignung der Klöster die Mühle an der Panke an den Kurfürsten Johann Georg.

1728 Dorothea Steffin behauptet, auf dem Wedding dem Teufel begegnet zu sein. Ihr wird als Hexe der Prozeß gemacht.

1848 "Die Rehberger kommen!" im Rahmen der Notstandsgesetze und -baumaßnahmen wird der erste Berlin-Spandauer-Schiffahrtskanal gebaut. Die Arbeiter verleihen ihrer Forderung nach höheren Löhnen mit dem Marsch auf die Stadtmitte Berlins Ausdruck.

1888 Pfarrer Carl Schlegel, Diakonissen und Schülerinnen ziehen in das erste Gebäude des neu errichteten Paul-Gerhardt-Stifts in der Müllerstraße 56 ein.

1898 Die Brüder Wittler eröffnen ihre Bäckerei in der Müllerstraße 33 - zwischen Utrechter und Amsterdamer Straße.

1908 Die AEG errichtet ihre Werksgebäude in der Hussiten- und Voltastraße. Peter Behrens ist der leitende Architekt.
Am 15. Juni wird das Stadtbad Wedding in der Gerichtstraße eröffnet. Der Architekt ist Stadtbaurat Ludwig Hoffmann.
Am 7. Oktober öffnet die Gemeindeschule am Zeppelinplatz ihre Türen, das ebenfalls Ludwig Hoffmann entwarf.

1918 Die Arbeiter der Firmen AEG und Schwartzkopff marschieren in die Stadtmitte. Sie stehen am Anfang der Revolution in der Reichshauptstadt.

1938 SA-Angehörige zerstören die Synagoge auf dem Hof des Hauses Prinzenallee 87.

1948 Berlin-Blockade. 80 000 Menschen folgen dem Aufruf der SPD, auf dem Hertha-Sportplatz am S-Bahnhof Gesundbrunnen gegen die Blockade der SMAD und für die Freiheit der Stadt zu demonstrieren.

1958 Der Wedding erhält den bis heute einzigen Frauennamen auf einem Straßenschild: Aus dem Oskarplatz wird der Louise-Schroeder-Platz.

1978 Das Kaufhaus Karstadt am Leopoldplatz wird eröffnet.

1998 Am 30. Januar kann Tommy Spree das Anti-Kriegs-Museum in der Brüsseler Straße 21 eröffnen, das sein Großvater Ernst Friedrich nach dem Ersten Weltkrieg in der Waisenstraße betrieb.
Am 18. September lädt Gabriele Lange zur Ausstellungeröffnung in das Heimatmuseum Wedding in der Pankstraße: "Die Rehberger kommen!"

 

© 2012 Gerhild Komander - Stadtführungen Vorträge Kunstgespräche - Berlin & Potsdam