Gerhild Komander

150 ForsythieStadtführung Afrika im Wedding

Das Afrikanische Viertel. Architektur, Stadtplanung, Kolonialgeschichte

Wohnungsbau der zwanziger Jahre und die Debatte über den Umgang mit der deutschen Kolonialgeschichte liegen dicht beieinander.

Der nächste Termin: Sonntag, 19. März, 11 Uhr. 

 

Das Afrikanische Viertel im Wedding ist populär. Die Straßennamen erinnern an die deutsche Kolonialgeschichte und deren Rezeption bis in die Gegenwart, die Wohnbauten an den demokratischen Aufbruch und die fortschrittliche Sozialpolitik der ersten deutschen Republik. Bruno Taut baute mit Paul Mebes und Paul Emmerich die Friedrich-Ebert-Siedlung.

 

Stadtführung im Wedding

Termine:  19. März 2017

Dauer: etwa zwei Stunden

Kosten: 5,00 Euro

Treffpunkt: nach Vereinbarung

Bitte melden Sie sich zur Stadtführung bei der Volkshochschule Mitte an.

Weitere Termine:  September  2017 + März 2018
In Zusammenarbeit mit der VHS Mitte.

 

Kamerun Guinea 250Einige Straßen im Afrikanischen Viertel sind nach früheren deutschen Kolonien und dortigen Städten in Afrika benannt.

 

Auch nach dem Ersten Weltkrieg hielt man auf diese Weise die Erinnerung an das ehemalige deutsche Kolonialreich wach. Bis heute bleibt die Namensgebung der Straßen ein Streitpunkt.

 

 

Togo 2 250In den zwanziger Jahren ist das Afrikanische Viertel ein bevorzugter Ort der sozialdemokratischen Wohnungsbauförderung und des Neuen Bauens geworden:

Bauten von Ludwig Mies van der Rohe und Bruno Taut, Paul Mebes und Paul Emmerich, Heinrich Iwan und Stephan von Zamoijski prägen das Viertel.

 

In den dreißiger Jahren versuchten die Nationalsozialisten, mit einer Erweiterung der Bebauung gleichzeitig die moderne Architektur in den Hintergrund zu drängen. Gelungen ist es ihnen nicht.

 

Togo 250Weitere Termine:  auf Anfrage

Dauer: etwa zwei Stunden

Kosten: 11,00 / 8,00 Euro pro Person bei öffentlicher Führung,  150,00 Euro für Gruppen bei geschlossener Führung

Treffpunkt: nach Vereinbarung

 

Bitte melden Sie sich zur Stadtführung an.

 

 

Zurück zum Seitenanfang

 

Stadtführung im Wedding   Stadtführung Berlin   Berliner Geschichte im Wedding   Afrikanisches Viertel   Kolonialgeschichte Deutschland   Architektur zwanziger Jahre   Wohnungsbau zwanziger Jahre   Bruno Taut   Paul Mebes   Paul Emmerich   Mebes & Emmerich   Ludwig Mies van der RoheStraßennamen Wedding   Togo   Kamerun

      Tipps für Sie

.........................................

Follow us on facebook

.........................................

150 Wappen

Stadtführungen Berlin Wedding
Die Rehberge
Volkspark im Wedding
Sonnabend, 24. September 2017, 14 Uhr

Distelmeyer Tochter Marienkirche

 

 

 

 

 


Stadtführung Berlin Frauengeschichte
Von Wagner zu Marlene
Das Friedenauer Frauenviertel und der Friedhof an der Stubenrauchstraße
Sonntag, 4. März 2018, 11 Uhr

WeisseStadt 1 150

 

 

 

 

 

 

Stadtführungen Berlin Architektur
Bruno Taut und Martin Wagner: Die Siedlungen Lindenhof und Attilahöhe
In Zusammenarbeit mit der VHS Tempelhof-Schöneberg
23. September 2017, 14.30 Uhr
.........................................

Wikinger, Expressionisten und barocke Lebenswelt

Reise nach Schleswig

150 Forsythie
 

 

 

 

 

  Aktuelle Termine

.........................................

Reise nach Italien
Venedig zum Gondelfest
In Zusammenarbeit mit Wörlitz-Tourist
Sonnabend,
2. September 2017

150 DSC 0012

Vortrag zur Kunstgeschichte 
Große Namen der Kunst: Emil Nolde
In Zusammenarbeit mit der Galerie 100
Donnerstag,
7. September 2017,
19.30 Uhr

Lenz Deutschstunde 150 r
 

Stadtführung Berlin Tempelhof
Tempelhofer Industrie und Architektur: Ringbahnstraße und Tempelhofer Hafen
In Zusammenarbeit mit der VHS Reinickendorf
23. September 2017,
11 Uhr

Ullstein 01 150

Stadtführung Berlin Tempelhof und Schöneberg
Bruno Taut und Martin Wagner: Die Siedlungen Lindenhof und Attilahöhe
In Zusammenarbeit mit der VHS Tempelhof-Schöneberg
23. September 2017, 14.30 Uhr

Lindenhofsiedlung 11

© 2012 Gerhild Komander - Stadtführungen Vorträge Kunstgespräche - Berlin & Potsdam