Gerhild Komander

Stadtführungen im Wedding und am Gesundbrunnen
Berlin mittendrin

150 ZuckermuseumErleben Sie den Wedding im Wandel: Ein Berliner Stadtteil, der sich immer wieder neu (er)findet ... Architektur und Stadtbild, Häuser und Menschen, Berlingeschichte und Kiezgeschichte

Selbstverständlich geht es hier um den Stadtteil Wedding, also auch um den Gesundbrunnen.

Buchen Sie für Ihre Gruppe Ihren Wunschtermin.

Die Termine der öffentlichen Führungen finden Sie im Kalender.

 

Frauen im Wedding | Der Wedding. Vom Dorf zum Großstadtbezirk | Leben in der Ackerstraße | Die Panke entlang | Afrika im Wedding | Der Gesundbrunnen | Leben in der Ackerstraße | Bruno Taut und Mies van der Rohe. Bauten im Wedding | Quer durch den Soldiner Kiez | Plötzensee. Vom See zur Gedenkstätte | Berliner Mauer. Geschichte(n) in der Bernauer Straße | Von der Seestraße nach Edinburg | Die Friedhöfe in der Liesenstraße | Sanierungsfall(e) Ostseeviertel | Rechts und links der Müllerstraße | Gartenstadt Atlantic | Zwischen Brüsseler Straße und Transvaalstraße | Von der Seestraße nach Edinburg | Rudolf-Virchow-Krankenhaus und Robert-Koch-Institut | Nazarethkirche - St. Josephs-Kirche - Osterkirche | Der Humboldthain | Die Rehberge | Rund um den Leopoldplatz | Sprengelkiez | Fahrradtour von Mitte in die Rehberge | Berlin-Spandauer-Schiffahrtskanal | Bruno Taut, Jean Krämer, Erich Glas: Wohnbauten am Schillerpark | Das Wedding-Projekt

Der Wedding


Zunächst war der Wedding ein Dorf, das im Jahre 1251 erstmals urkundlich erwähnt wird, als die Spandauer Benediktinernonnen die Mühle an der Panke, dort, wo später der Gesundbrunnen entdeckt wird, zum Geschenk erhielten.

Vom adligen Wirtschaftshof rührt der Ortsname „der Wedding“ her.

Die Geschichte des Wedding, seiner Bevölkerung, seiner Bauten und Institutionen erzählt einen wesentlichen Teil Berliner Stadtgeschichte. Geradezu beispielhaft läßt sich hier - den Gesundbrunnen immer miteingeschlossen - die Entwicklung der Stadt Berlins seit dem 18. Jahrhundert nachvollziehen.

Aus Gärtner- und Handwerkerkolonien wurde ein Zentrum der Berliner Metall- und Maschinenbauindustrie und der Arbeiterbewegung.

Den legendären roten Wedding gibt es nicht mehr, auch die großen Firmen nicht. Der Mauerbau und seine Folgen bedrängten den Bezirk schwer.

Bewahrt hat sich der Wedding einen außerordentlichen Anteil an Garten- und Industriearchitektur sowie herausragender Beispiele des Wohnungsbaus der zwanziger Jahre. Bruno Taut und Mies van der Rohe, Rudolf Fränkel und Erich Glas, Bruno Möhring und Hans H. Müller, Jean Krämer und Mebe & Emmerich bauten hier.

Und seitdem das Prime Time Theater seine Pforten öffnete, das Kindertheater Atze im Max-Beckmann-Saal sein Spiel treibt, entdecken die BerlinerInnen, daß die Menschen im Wedding auch an Kultur wieder Interesse haben.

 

Die Stadtführungen im Wedding und am Gesundbrunnen nach Themen

   ... zur Beschreibung der einzelnen Stadtführungen


Weddinger Geschichte


Der Wedding. Vom Dorf zum Großstadtbezirk
Die Panke entlang. Geschichte und Architektur in einem Berliner Arbeiterbezirk

Der Gesundbrunnen. Eine Legende wird besichtigt    
Leben in der Ackerstraße. Von der Mitte in den tiefen Wedding
Juden im Wedding?

Weddinger Quartiere

Quer durch den Soldiner Kiez 
Rund um den Leopoldplatz
Sprengelkiez
Berliner Mauer. Geschichte(n) in der Bernauer Straße

Afrika im Wedding. Das Afrikanische Viertel 
Sanierungsfall(e) Ostseeviertel
Rechts und links der Müllerstraße 
Von der Togostraße zur Transvaalstraße
Von der Seestraße nach Edinburg

Kirchen, Krankenhäuser. Glauben und Wissenschaft im Wedding

Rudolf-Virchow-Krankenhaus zum Robert-Koch-Institut
Nazarethkirche - St. Josephs-Kirche - Osterkirche

Weddinger Grün. Die Volksparkanlagen

Volkspark, Rosengarten, Flakbunker. Der Humboldthain
Die Rehberge
Plötzensee. Vom See zur Gedenkstätte

Weddinger Architektur 

Bruno Taut und Mies van der Rohe. Bauten im Wedding
Bruno Taut, Jean Krämer, Erich Glas: Wohnbauten am Schillerpark
Neues Wohnen am Gesundbrunnen. Gartenstadt Atlantic 

Weddinger Friedhöfe

Hart an der Grenze. Die Friedhöfe in der Liesenstraße

Weddinger Radtouren

Fahrradtour. Von Mitte in die Rehberge. Berlin-Spandauer-Schiffahrtskanal

Wedding für Kinder

Das Wedding-Projekt


Die Termine der aktuellen Führungen finden Sie im Kalender.

Alle Veranstaltungen finden Sie auch im aktuellen Newsletter. Wenn Sie regelmäßig über die aktuellen Führungen, Vorträge, weitere Veranstaltungen und Projekte informiert werden möchten, buchen Sie den Newsletter.

Zurück zum Seitenanfang  

      Tipps für Sie

.........................................

Follow us on facebook

150 Wappen

Stadtführungen Berlin Wedding
Bruno Taut und Mies van der Rohe. Bauten im Wedding
In Zusammenarbeit mit der VHS Reinickendorf
Dienstag, 17. April 2018, 11 Uhr

Distelmeyer Tochter Marienkirche

 

 

 

 

 


Stadtführung Berlin Frauengeschichte
Von Wagner zu Marlene
Das Friedenauer Frauenviertel und der Friedhof an der Stubenrauchstraße
In Zusammenarbeit mit der VHS Tempelhof-Schöneberg
Sonntag, 4. März 2018,
11 Uhr

Ceciliengaerten Erker 150 

Stadtführungen Berlin Architektur
Architektur in Schöneberg - zwischen Moderne und Nationalsozialismus
In Zusammenarbeit mit der VHS Schöneberg
Sonntag, 29. April 2018,
11 Uhr

150 Forsythie
 

 

 

 

 

  Aktuelle Termine

.........................................

Vortrag zur Kunstgeschichte 
Große Namen der Kunst: Raffaello Sanzio
In Zusammenarbeit mit der VHS Potsdam
Dienstag,
30. November 2017,
14 Uhr

150 Engelchen

Stadtführung Berlin Schöneberg 
Der Bayerische Platz, die Orte des Erinnerns und der neue U-Bahnhof
In Zusammenarbeit mit der VHS Reinickendorf
Sonnabend, 18. November 2017, 11 Uhr

150 Rom StPeter

Vortrag zur Berliner Kunstgeschichte
Berlins schönste Kirchen – von der Dorfkirche zum Berliner Dom
In Zusammenarbeit mit der Urania Berlin
Dienstag, 19. Dezember 2017, 15.30 Uhr

150 Tulpe 3

 

© 2012 Gerhild Komander - Stadtführungen Vorträge Kunstgespräche - Berlin & Potsdam