Gerhild Komander

CarlLegien150Bruno Taut bebaut den Prenzlauer Berg

Die Wohnstadt Carl Legien

1 200 Wohnungen ließ die GEHAG durch ihren Architekten Bruno Taut auf dem alten Besitz der Familie Bötzow bauen. Taut erfand die Wohnstadt - und baute Weltkulturerbe.



Die Wohnstadt Carl Legien und ihre Nachbarbauten

Architekturführung in Berlin

CarlLegien 2Der Name Prenzlauer Berg ist längst über Berlin hinaus bekannt. Und nun wird er richtig berühmt.

Denn eine der schönsten Wohnsiedlungen, die in den zwanziger Jahren des 20. Jahrhunderts in Berlin entstand, ist mit fünf anderen Berliner Wohnsiedlungen in die Liste des Unesco-Weltkulturerbes aufgenommen worden.


Bruno Taut, der die Wohnungsbaugesellschaft GEHAG als Architekt beriet und Tausende Grundrisse entwarf, war auch der Urheber der Wohnstadt Carl Legien, die im Winkel von Prenzlauer Allee und Ostseestraße steht.

 

CarlLegien 31 200 Wohnungen ließ die Wohnungsbaugenossenschaft GEHAG durch ihren Architekten Bruno Taut auf dem alten Besitz der Familie Bötzow bauen.

Eine Reihenhaussiedlung wie in Britz konnte Taut aufgrund der hohen Bodenpreise nicht planen, stattdessen mußte er die Wohnungen im Geschoßbau errichten. Taut erfand die Wohnstadt: kleine und große Wohnungen hinter farbigen Fassaden, die Höfe der kompakten Blöcke als Außenwohnraum konzipiert, ergänzt durch Ladenpassage, Leihbücherei und zwei Waschhäuser.

 

Der authentische Erhaltungszustand und die aufwendige Restaurierung von Bauten und Grünflächen brachten die Wohnstadt als zweites Werk des Architekten in die Vorschlagsliste zur Aufnahme in das Weltkulturerbe der UNESCO.

 

Dauer: etwa zwei Stunden

Kosten: 150,00 Euro für eine Gruppe bis 20 Personen / 9,00 Euro pro Person bei öffentlichem Termin

Termine: nach Vereinbarung  

Treffpunkt: Prenzlauer Allee Ecke Erich-Weinert-Straße

Zurück zum Seitenanfang

 

Stadtführung Berlin   Stadtführung Prenzlauer Berg  Architekturführung Berlin   Wohnsiedlungen zwanziger Jahre   Bruno Taut   Franz Hoffmann   Wohnstadt Carl Legien    UNESCO-Weltkulturerbe

 

      Tipps für Sie

.........................................

Follow us on facebook

150 Wappen

Stadtführungen Berlin Wedding
Bruno Taut und Mies van der Rohe. Bauten im Wedding
In Zusammenarbeit mit der VHS Reinickendorf
Dienstag, 17. April 2018, 11 Uhr

Distelmeyer Tochter Marienkirche

 

 

 

 

 


Stadtführung Berlin Frauengeschichte
Von Wagner zu Marlene
Das Friedenauer Frauenviertel und der Friedhof an der Stubenrauchstraße
In Zusammenarbeit mit der VHS Tempelhof-Schöneberg
Sonntag, 4. März 2018,
11 Uhr

Ceciliengaerten Erker 150 

Stadtführungen Berlin Architektur
Architektur in Schöneberg - zwischen Moderne und Nationalsozialismus
In Zusammenarbeit mit der VHS Schöneberg
Sonntag, 29. April 2018,
11 Uhr

150 Forsythie
 

 

 

 

 

  Aktuelle Termine

.........................................

Vortrag zur Kunstgeschichte 
Große Namen der Kunst: Raffaello Sanzio
In Zusammenarbeit mit der VHS Potsdam
Dienstag,
30. November 2017,
14 Uhr

150 Engelchen

Stadtführung Berlin Schöneberg 
Der Bayerische Platz, die Orte des Erinnerns und der neue U-Bahnhof
In Zusammenarbeit mit der VHS Reinickendorf
Sonnabend, 18. November 2017, 11 Uhr

150 Rom StPeter

Vortrag zur Berliner Kunstgeschichte
Berlins schönste Kirchen – von der Dorfkirche zum Berliner Dom
In Zusammenarbeit mit der Urania Berlin
Dienstag, 19. Dezember 2017, 15.30 Uhr

150 Tulpe 3

 

© 2012 Gerhild Komander - Stadtführungen Vorträge Kunstgespräche - Berlin & Potsdam