Herrschaftszeiten! Adel in der Niederlausitz

Ausstellung im Schloss Branitz 2014

 

Stiftung Fürst-Pückler-Museum Park und Schloss Branitz
Robinienweg 5, 03042 Cottbus
Telefon: 0355-75150
www.pueckler-museum.de
info@pueckler‐museum.de

 

Ausstellung HERRSCHAFTSZEITEN!
Adel in der Niederlausitz

Letzte Möglichkeit – noch 2 Wochen „HERRSCHAFTSZEITEN! Adel in der Niederlausitz“

 

Deutsch-polnische Verbund-Ausstellung verzeichnet bisher 18.000 Besucher.

Kurz vor der Brandenburgischen Landesausstellung auf Schloss Doberlug endet auch die thematisch ergänzende Sonderausstellung „HERRSCHAFTSZEITEN! Adel in der Niederlausitz“ im Schloss Branitz/Cottbus. Seit der Eröffnung im Mai interessierten sich mehr als 18.000 Besucher für das Branitzer Schloss und seine Ausstellung. Die 500-jährige Geschichte der Herrschaften in der Niederlausitz erzählt von mächtigen Familien und einer – trotz wechselnder Landesherren –  starken und unabhängigen Region.

 

„Wir freuen uns sehr, dass „Herrschaftszeiten“ sogar noch erfolgreicher ist, als die Ausstellung zum Friedrich-Jahr 2012.“ erzählt Gert Streidt, Direktor der Branitzer Pückler-Stiftung.
Nutzen Sie also die letzte Chance, sich die Schau in originalem Ambiente mit außergewöhnlichen Exponaten anzusehen.
 
Begleitprogramm

Schlesischen Magnaten gleich? Standesherren in der östlichen Niederlausitz.
Dr. Jan Klußmann
5.11.14 / 18:30 Uhr / Ostdeutscher Rosengarten Forst, Veranstaltungszentrum „Rosenflair“

„Von der Juniorpartnerschaft zur Übermächtigung: Die Beziehungen zwischen Brandenburg-Preußen und Kursachsen vom Frühen 17. Jahrhundert bis zum ausgehenden 18. Jahrhundert“
Prof. Frank Göse
04.12.14 / 18:30 Uhr / Bad Muskau, Neues Schloss (Bibliothek)

 


Zeitraum: 9. Mai – 31. Oktober 2014
Öffnungszeiten: täglich 10.00 – 18.00 Uhr
Eintritt: 5,50 Euro, ermäßigt 4 Euro


Publikation: HERRSCHAFTSZEITEN! Adel in der Niederlausitz“, 176 Seiten, hg. von Simone Neuhäuser

 

Pressekontakt im Auftrag der Stiftung:
Angelika Kranz, KRANZ PR, Telefon: +49 3643 7736060, mobil: +49 177 2745455 Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein.

 

Zurück zum Seitenanfang

Aktuelle Nachrichten

16 März 2024

Geborgen bis zum Jüngsten Tag... Der Jüdische Friedhof Weißensee

10 Februar 2024

Internationaler Frauentag 2024 Vorträge und Stadtführungen zur Frauengeschichte Berlins in Zusammenarbeit mit den Berliner Volkshochschulen

28 Dezember 2023

Jahrestage 2024 - aus dem Berliner Frauenkalender