IMG 7829 150Geborgen bis zum Jüngsten Tag...

Der Jüdische Friedhof Weißensee

 

Stadtführung

Der dritte Begräbnisplatz der Berliner Jüdischen Gemeinde liegt in der ehemaligen Landgemeinde Weißensee, von zwei Seiten vom Komponistenviertel gerahmt. Die Planung übernimmt der in Berlin tätige Architekt Hugo Licht. 1880 findet die Einweihung statt.

Mit vierzig Hektar ist er der größte jüdische Friedhof in Europa.
Die Liste der Namen der bekannteren Toten ist lang: Herbert Baum, Fanny Einstein, Samuel Fischer, Josef Garbáty, Moritz Heimann, Stefan Heym, Mathilde Jacob, Max Jaffé, Adolf Jandorf, Berthold Kempinski, Arthur Koppel und Benno Orenstein, Lina Morgenstern, Angelika Schrobsdorff, Theodor Wolff.

Termin: nach Vereinbarung

Hinweis: Die Herren erscheinen bitte mit Kopfbedeckung.

Treffpunkt: vor (!) dem Eingang zum Friedhof Herbert-Baum-Straße 45

Kosten: 160,00 Euro für Gruppen bei geschlossener Führung

Zusätzliche Kosten: 1,00 Euro pro Person an die Friedhofsverwaltung

IMG 7877 560 


 

Berliner Geschichte   Stadtführung Berlin   Prenzlauer Berg   Jüdische Gemeinde Berlin   Berliner Friedhöfe

Zurück zum Seitenanfang

Aktuelle Nachrichten

16 März 2024

Geborgen bis zum Jüngsten Tag... Der Jüdische Friedhof Weißensee

12 März 2024

Stadtführungen Berlin: Genießen Sie Berlin privat! Kleine Gruppe - großes Vergnügen. Große Stadt zum kleinen Preis

10 Februar 2024

Internationaler Frauentag 2024 Vorträge und Stadtführungen zur Frauengeschichte Berlins in Zusammenarbeit mit den Berliner Volkshochschulen

28 Dezember 2023

Jahrestage 2024 - aus dem Berliner Frauenkalender