Gerhild Komander

JuediKrkhsJuden im Wedding?

Die Synagoge Prinzenallee und das Jüdische Krankenhaus Berlin

Zwischen Prinzenallee und Iranischer Straße lebten Kaufleute, HandwerkerInnen, ArbeiterInnen. Und der Israelitische Religionsverein Ahavas Achim baute eine Synagoge.

Nächster Termin: Sonnabend, 5. November 2016, 11 Uhr

 

Der Anteil der BürgerInnen jüdischen Glaubens an der Weddinger Bevölkerung war gering. Sie waren ArbeiterInnen, Angestellte, Selbständige. Viele von ihnen waren in den Fürsorgestellen tätig. In der Prinzenallee am Gesundbrunnen weihte der Israelitische Religionsverein Ahavas Achim 1910 eine Synagoge auf dem Hof ein - die erste Synagoge überhaupt. Sie wurde 1938 zerstört.

 

groterjan 250

Am 22. Juni 1914 öffnete das Jüdische Krankenhaus in der Iranischen Straße seine Türen und entwickelte sich zu einer Institution, die allen EinwohnerInnen Berlins offen stand.

 

Im Nationalsozialismus als "Sammellager" missbraucht, konnte die Einrichtung mit ihrer beispielhaften Arbeit nach dem zweiten Weltkrieg wieder aufgebaut werden. Diskriminierung und Gewalt erleben Juden in Berlin immer noch.

 

 

 Premiere war am Sonnabend, 8. November 2014.


Weitere Termine:  auf Anfrage

Dauer: etwa zwei Stunden

Kosten: 9,00 / 7,00 Euro pro Person bei öffentlicher Führung,  150,00 Euro für Gruppen bei geschlossener Führung

Treffpunkt: Badstraße Ecke Prinzenallee (am U-Bahnhof Pankstraße)

Bitte melden Sie sich zur Stadtführung an.

 

Zurück zum Seitenanfang

Stadtführung im Wedding   Stadtführung Berlin   Juden in Berlin   Juden im Wedding   Synagoge Prinzenallee   Gesundbrunnen  Jüdisches Krankenhaus

      Tipps für Sie

.........................................

150 Wappen

Stadtführungen Berlin Wedding
Das Afrikanische Viertel- Stadtführung.
Architektur, Stadtplanung, Kolonialgeschichte
In Zusammenarbeit mit der VHS Mitte
Sonntag, 24. März 2019, 11 Uhr

Distelmeyer Tochter Marienkirche

 

 

 

 

 


Stadtführung Berlin Frauengeschichte

Rosa Luxemburg in Berlin
Stadtführung und BVG-Fahrt zu den Lebensorten in Berlin
In Zusammenarbeit mit der VHS Reinickendorf
Sonnabend, 19. Januar 2019, 11 Uhr

Britz 150Stadtführungen Berlin Architektur
100 Jahre Bauhaus
Bruno Taut und Ludwig Mies van der Rohe am Stadtrand
Wohnbauten in Weißensee und Hohenschönhausen
In Zusammenarbeit mit der VHS Reinickendorf
Sonntag, 7. April 2019,
11 Uhr

 

 

  Aktuelle Termine

.........................................

150 Gaensebluemchen

Vortrag zur Berliner Kunstgeschichte
Heinrich Zille: Graphiker, Zeichner, Fotograf
In Zusammenarbeit mit der Urania
Mittwoch, 25.4.2018, 15.30 Uhr

Alter Matthaeus Blaetter 150

Vortrag zur Kunstgeschichte
Edward Hopper
In Zusammenarbeit mit der Galerie 100
Donnerstag, 5. Mai 2018, 19.30 Uhr

150 DSC 0012

Vortrag zur Kunstgeschichte
Giovanni Antonio Canal, genannt Canaletto
Zum 150. Todestag am 19. April 1768

In Zusammenarbeit mit der  VHS Potsdam
Donnerstag, 3.5.2018,
14.00 Uhr

 


 

 

© 2012 Gerhild Komander - Stadtführungen Vorträge Kunstgespräche - Berlin & Potsdam