Bruno Taut und Ludwig Mies van der Rohe am Stadtrand

Stadtführung von Weißensee nach Hohenschönhausen

1925 entwarf Bruno Taut im Auftrag der Wohnungsbaugesellschaft GEHAG die Randbebauung der Weißenseer Buschallee. Bis 1930 entstanden hier 645 Geschoßwohnungen an der Verbidnungsstraße nach Hohenschönhausen.

Am Obersee in Hohenschönhausen entstanden in der Zwischenkriegszeit Einfamilienhäuser. Ludwig Mies van der Rohe entwarf für das Ehepaar Karl und Martha Lemke das Landhaus in der Oberseestraße 60. Für die Innenausstattung zeichnete Lily Reich verantwortlich. Nach zerstörender Nutzung durch die Rote Armee und das Ministerium für Staatssicherheit wird das Haus seit 1990 vom Kunstamt des Bezirks Lichtenberg unterhalten und als Galerie genutzt.

Bei Besuch des Mies-van-der-Rohe-Hauses entstehen zusätzliche Kosten: 5,00 Euro Führung durch das Mies-van-der-Rohe-Haus

Dauer: etwa zwei Stunden

Kosten: 160,00 Euro für eine Gruppe bis 20 Personen

Treffpunkt: Buschallee Ecke Falkenberger Straße

Zurück zum Seitenanfang

Zurück zum Überblick Stadtführungen Weißensee

Stadtführung Berlin   Architekturführung Weißensee   Stadtführung Hohenschönhausen   Stadtführung Weißensee   Bruno Taut   Ludwig Mies van der Rohe   GEHAG   Buschallee   Lily Reich   Mies-van-Rohe-Haus   Wohnen in Berlin