Gerhild Komander

150 Kollwitz-StatueKäthe Kollwitz und der Prenzlauer Berg

- Berlin 1914 - 1939

1885 kommt die Königsbergerin Käthe Schmidt nach Berlin, um Kunst zu studieren.

 

Ihr liberales Elternhaus ebnet ihr den Weg. Neben der künstlerischen Avantgarde der Großstadt lernt sie Carl Kollwitz kennen, Mediziner und praktischer Arzt.

 

150 WasserturmSeit seiner Heirat 1891 lebt das Ehepaar im Stadtteil Prenzlauer Berg. In der Weißenburgstraße am Wörther Platz, heute nach Kollwitz benannt, kommen die Söhne Käthe Kollwitz' zur Welt.

Hier bittet die Künstlerin ihren Ehemann Carl, Sohn Peter die Erlaubnis zu unterschreiben, in den Krieg zu ziehen zu dürfen, hier erreicht sie die Nachricht von seinem Tod am 22. Oktober 1914.

 

Der Rundgang führt vom Senefelder Platz um den Kollwitzplatz zum Wasserturm und gibt Antworten auf die Frage: Wie sah das Leben am Prenzlauer Berg in den Lebensjahren von Käthe Kollwitz aus?

 

Weitere Termine: nach Vereinbarung

Dauer: etwa zwei Stunden

Kosten: 150,00 Euro für eine Gruppe bis 20 Personen

Treffpunkt: Saarbrücker Straße Ecke Kollwitzstraße (am U-Bahnhof Senefelder Platz)

Bitte melden Sie sich zur Stadtführung an.

 

Zurück zum Seitenanfang

Zurück zum Überblick Frauenführungen Berlin

 

Stadtführung Berlin   Berliner Geschichte  Frauengeschichte Berlin  Frauen in Berlin  Berlin Prenzlauer Berg   Künstlerinnen in Berlin   Käthe Kollwitz   Berlin 1914   Peter Kollwitz   Kollwitzplatz   Senefelder Platz  Freiwillige  Erster Weltkrieg   Zweiter Weltkrieg  

Frauendaten

.........................................

Schiller Philosophie

Frauen in Berlin

13. Juli 1798 Zarin Alexandra Feodorowna, geborene Prinzessin Charlotte von Preußen, wird in Charlottenburg, im Schloß geboren.
19. Juli 1968 Die Schauspielerin und Puppenkünstlerin Käthe Kruse stirbt in Murnau am Staffelsee.
26. Juli 1928 Die Schauspielerin Maria Barkany stirbt in Berlin.
27. Juli 1968 Lilian Harvey (Lilian Helen Muriel Pape), Schauspielerin, stirbt in in Juan-les-Pins, Frankreich.
27. Juli 1988 Brigitte Horney, Schauspielerin, stirbt in Hamburg.
29. Juli 1818 Clara Wilhelmine Oenicke, Historien-, Porträt- und Genremalerin, wird in Berlin geboren.

4. August 1808 Die Schriftstellerin Luise Johanna Leopoldine von Blumenthal, geb. von Platen stirbt in Berlin.
7. August 1928 Die Schauspielerin Helen Vita kommt in Hohenschwangau zur Welt.
9. August 1938 Die Schauspielerin Paula Conrad-Schlenther stirbt in Berlin.
25. August 1868 Die Schauspielerin und Dramatikerin Charlotte Birch-Pfeiffer stirbt in Berlin.
30. August 1948 Alice Salomon, Politikerin und Sozialpädagogin, stirbt in New York.

11. September 1998 Vera Lourrié, Lyrikerin, stirbt in Berlin.
19. September 1848 Margarete Hoenerbach, Malerin, Grafikerin, Medailleurin und Bildhauerin, kommt in Köln-Deutz zur Welt.
23. September 1938 Die Schauspielerin Romy Schneider (Rosemarie Magdalena Albach) kommt in Wien zur Welt.
24. September 1978 Die Chemikerin Ida Eva Noddack stirbt in Bad Neuenahr.
30. September 2008 Die Schriftstellerin Christa Reinig stirbt in München.

 

Schiller Phil 150

  Aktuelle Termine

.........................................

150 Gaensebluemchen

Vortrag zur Berliner Kunstgeschichte
Heinrich Zille: Graphiker, Zeichner, Fotograf
In Zusammenarbeit mit der Urania
Mittwoch, 25.4.2018, 15.30 Uhr

Alter Matthaeus Blaetter 150

Vortrag zur Kunstgeschichte
Edward Hopper
In Zusammenarbeit mit der Galerie 100
Donnerstag, 5. Mai 2018, 19.30 Uhr

150 DSC 0012

Vortrag zur Kunstgeschichte
Giovanni Antonio Canal, genannt Canaletto
Zum 150. Todestag am 19. April 1768

In Zusammenarbeit mit der  VHS Potsdam
Donnerstag, 3.5.2018,
14.00 Uhr

 


 

 

© 2012 Gerhild Komander - Stadtführungen Vorträge Kunstgespräche - Berlin & Potsdam