Gerhild Komander

150 Matthaeus2Frauengeschichte im Matthäi-Viertel

Stadtführung zum Internationalen Frauentag

Salonièren unter sich? Weit gefehlt! Die Zusammensetzung der Bewohnerinnen im Viertel war sehr gemischt.

 

Rund um die Matthäikirche am Kulturforum entwickelte sich seit den dreißiger Jahren des 19. Jahrhunderts das Geheimratsviertel. Peter Joseph Lennés Gestaltung des Gartens machte die neu angelegte Tiergartenstraße zu einer gefragten Adresse. Die Frauen, die mit oder ohne Gatten und Kindern in die neu errichteten Häuser zogen, brachten aus dem alten Berlin die Salonkultur mit.

 

Henriette Herz und Amalie Beer sowie die Schwestern Bardua gehörten zur ersten Generation der neuen BewohnerInnen. Später zog es Fanny Lewald, Ottilie von Hansemann, Marie von Olfers, Marie von Bunsen und Maxe Gräfin von Oriola in das Viertel. Hedwig Dohm, die große Dame der ersten Frauenbewegung, lebte hier in verschiedenen Häusern.

 

Benannt wurde das Viertel nach der Matthäikirche, die Friedrich August Stüler und Hermann Alexander Wentzel 1844 bis 1846 für die stark wachsende Gemeinde errichteten.
Aus dem beliebten Ausflugsziel am Tiergarten entwickelte sich zuerst Landhauskolonie, die mit der Zeit verstädterte.

Der Friedhof der Gemeinde wurde außerhalb der Stadtgrenze angelegt. Er liegt in Schöneberg, der St. Matthäusfriedhof.

 

 

Weitere Termine:  auf Anfrage

Dauer: etwa zwei Stunden

Kosten: 150,00 Euro für Gruppen bei geschlossener Führung

Treffpunkt: Vor der Matthäikirche, Matthäikirchplatz

Bitte melden Sie sich zur Stadtführung an.

 

Zurück zum Seitenanfang

Zurück zum Überblick Frauenführungen Berlin

 

Stadtführung Berlin   Frauenführung Berlin   Frauengeschichte Berlin   Berliner Geschichte

 

Frauendaten

.........................................

Schiller Philosophie

Frauen in Berlin

2. Juli 1969 Die Bildhauerin Jenny Mucchi-Wiegmann (auch Genni Mucchi) stirbt in Berlin.
3. Juli 1969 Ilse Demme, Lehrerin, Widerstandskämpferin, stirbt in Berlin.
5. Juli 1939 Die Journalistin und Fernsehmoderatorin Ulrike von Möllendorff wird in Berlin geboren.
8. Juli 1939 Die Schriftstellerin und Abolitionistin Anna Pappritz stirbt in Radach.
14. Juli 1899 Jeanette Schwerin (Jeannette), Frauenrechtlerin und Begründerin der weiblichen Ausbildung in der Wohlfahrtspflege in Deutschland, stirbt in Berlin.

19. Juli 2009 Ingeborg Hunzinger, geborene Franck, Bildhauerin, stirbt in Berlin.
21. Juli 1909 Die Wohltäterin und Stifterin Sidonie Scharfe stirbt in Zehlendorf bei Berlin.
27. Juli 1929 Die Architektin und Bauunternehmerin Sigrid Kressmann-Zschach wird in Leipzig geboren.
31. Juli 1969 Ruth Margarete Roellig, Schriftstellerin und Redakteurin, stirbt in Berlin-Schöneberg.

2. August 1939 Die Schauspielerin Ursula Karusseit wird in Elbing, Regierungsbezirk Westpreußen, Provinz Ostpreußen(heute Elbląg) geboren.
5. August 1889 Die Schriftstellerin Fanny Lewald stirbt in Dresden.
6. August 1899 Die Opernsängerin Margarete Klose (Frida) kommt in Berlin zur Welt.
9. August 1899 Clara Wilhelmine Oenicke, Historien-, Porträt- und Genremalerin, stirbt in Berlin.

18. August 1909 Ilse Demme, Lehrerin, Widerstandskämpferin, wird in Kassel geboren.
19. August 1989 Die Widerstandskämpferin Hildegard Aßmann (verh. Abusch) stirbt in Berlin.
20. August 1989 Die Sozialarbeiterin Isa Gruner stirbt in Berlin.
23. August 1989 Annemirl Bauer, Malerin, Grafikerin und Regimekritikerin, stirbt in Berlin.

24. August 1979 Die Pilotin Hanna Reitsch stirbt in Frankfurt am Main.
25. August 1899 Henriette Schrader-Breymann, Pädagogin, stirbt in Schlachtensee (Berlin).
26. August 1919 Die Sängerin Clara Tuczek  (verh. Bruch) stirbt in Berlin.
27. August 1969 Erika Mann, Schauspielerin, Kabarettistin, Schriftstellerin und Lektorin, stirbt in Zürich.

3. September 1949 Die Malerin Ilse von Heyden-Linden stirbt in Demmin.
6. September 1829 Die Straßensängerin Luise Nordmann, bekannt als Harfenjule, kommt in Potsdam zur Welt.
14. September 1939 Die Journalistin und Widerstandskämpferin Gisela von Poellnitz stirbt in der Schweiz.
29. September 1919 Margot Hielscher, Sängerin, Schauspielerin und Kostümbildnerin, kommt in Berlin zur Welt.

Schiller Phil 150

Aktuelle Termine

.........................................

Vortrag zur Kunstgeschichte
Leonardo da Vinci
Zum 500. Todestag

In Zusammenarbeit mit der Galerie 100
Donnerstag, 6. Juni 2019, 19.30 Uhr

150x150 HerrenhausenW

Tagesfahrt Leipzig
Leipziger Altstadt und Kunstzentrum Baumwollspinnerei
In Zusammenarbeit mit der VHS Reinickendorf
Sonnabend, 31. August 2019

150 Akelei Hof 14

Stadtführung im Wedding
Die Panke entlang
In Zusammenarbeit mit der VHS Reinickendorf
Freitag, 27. September 2019, 15 Uhr

150 Fuchsie Knospe

© 2012 Gerhild Komander - Stadtführungen Vorträge Kunstgespräche - Berlin & Potsdam