Gerhild Komander

MaerkMus Giebel 150 Das Märkische Museum, die märkische Baukunst und der Köllnische Park

Stadtführung und Museumsbesuch

Patchwork nach Brandenburger Art könnte diese Spielart des Historismus heißen.

 

Das Märkische Museum scheint aus lauter verschiedenen Bauteilen zu bestehen, gerade so als sei es über Jahrhunderte gewachsen. Das ist aber nicht der Fall. Der Architekt komponierte wohlüberlegt Nachbildungen märkischer Architektur und Skulptur zu einem Komplex.

 

Architekturführung zum Historismus

MaerkMus Kapelle1899 begann Stadtbaurat Ludwig Hoffmann den Bau des Märkischen Museums auf dem Gelände der einstigen Wallanlagen, die die kurfürstlich-königlichen Residenzstädte bis in die vierziger Jahre des 18. Jahrhunderts umgeben hatten. Das Haus wurde als Märkisches Provinzialmuseum erbaut.

 

MaerkM3Hoffmann schuf ein malerisch-romantisches Ensemble aus Architekturzitaten der märkischen Backsteingotik und Renaissance.

 

Im Inneren richtete der Stadtbaurat Räume ein, die den Kunstsammlungen aus der märkischen Provinz entsprachen. Insbesondere die Große Halle und die Gotische Halle ahmen die märkischen Hallenkirchen und ihre lichtdurchfluteten Kirchenschiffe nach.

Den Werken der gotischen Skulptur der Mark bilden sie eine unvergleichliche Heimstatt.

 

Mit Bauten wie dem Märkischen Museum prägte Hoffmann von 1896 bis 1924 maßgeblich die kommunale Bautätigkeit in Berlin.

 

Dauer: etwa zwei Stunden

Kosten: 150,00 Euro für eine Gruppe bis 20 Personen / 11,00 Euro pro Person bei öffentlichem Termin
Bei Besuch des Museums kommen die Eintrittskosten hinzu.

Termine: nach Vereinbarung  

Treffpunkt: Märkisches Museum, an der Rolandstatue vor dem Eingang (U-Bahnhof Märkisches Museum oder Jannowitzbrücke)

 

Zurück zum Seitenanfang

 

Stadtführung Berlin   Stadtführung Berlin Mitte  Architekturführung Berlin    Märkisches Museum   Märkisches Provinzialmuseum   Ludwig Hoffmann   kommunale Baupolitik   Rolandstatue   Katharinenkirche  

      Tipps für Sie

.........................................

Follow us on facebook

150 Wappen

Stadtführungen Berlin Wedding
Bruno Taut und Mies van der Rohe. Bauten im Wedding
In Zusammenarbeit mit der VHS Reinickendorf
Dienstag, 17. April 2018, 11 Uhr

Distelmeyer Tochter Marienkirche

 

 

 

 

 


Stadtführung Berlin Frauengeschichte
Von Wagner zu Marlene
Das Friedenauer Frauenviertel und der Friedhof an der Stubenrauchstraße
In Zusammenarbeit mit der VHS Tempelhof-Schöneberg
Sonntag, 4. März 2018,
11 Uhr

Ceciliengaerten Erker 150 

Stadtführungen Berlin Architektur
Architektur in Schöneberg - zwischen Moderne und Nationalsozialismus
In Zusammenarbeit mit der VHS Schöneberg
Sonntag, 29. April 2018,
11 Uhr

150 Forsythie
 

 

 

 

 

  Aktuelle Termine

.........................................

Vortrag zur Kunstgeschichte 
Große Namen der Kunst: Raffaello Sanzio
In Zusammenarbeit mit der VHS Potsdam
Dienstag,
30. November 2017,
14 Uhr

150 Engelchen

Stadtführung Berlin Schöneberg 
Der Bayerische Platz, die Orte des Erinnerns und der neue U-Bahnhof
In Zusammenarbeit mit der VHS Reinickendorf
Sonnabend, 18. November 2017, 11 Uhr

150 Rom StPeter

Vortrag zur Berliner Kunstgeschichte
Berlins schönste Kirchen – von der Dorfkirche zum Berliner Dom
In Zusammenarbeit mit der Urania Berlin
Dienstag, 19. Dezember 2017, 15.30 Uhr

150 Tulpe 3

 

© 2012 Gerhild Komander - Stadtführungen Vorträge Kunstgespräche - Berlin & Potsdam