Gerhild Komander

Aktuell sind 101 Gäste und keine Mitglieder online

    Aktuelle Termine

.........................................

Vortrag zur britischen Literatur- und Kunstgeschichte
Winnie-the-Pooh und seine Freunde
Englische Kinderbuchklassiker und ihre Illustrationen

In Zusammenarbeit mit der Urania Berlin
Mittwoch, 25. Oktober 2017, 17.30 Uhr

150 Hagebutten

Stadtführung Berlin Schöneberg 
Reformationsjahr 2017 - Auf Luthers Spuren durch Schöneberg
In Zusammenarbeit mit der VHS Tempelhof-Schöneberg
Sonntag, 29. Oktober 2017, 11 Uhr

150 AstilbenVortrag zur Kunstgeschichte 
Große Namen der Kunst: Leonardo da Vinci
In Zusammenarbeit mit der Galerie 100
Donnerstag,
2. November 2017,
19.30 Uhr

150 Aepfel

 

Britz 150Hufeisen, Hüsung, Rote Front

Martin Wagner und Bruno Taut bauen in Britz
Flache Dächer, Rote Front und Farben wie aus dem Tuschkasten sorgten für helle Aufregung, als die Siedlung 1930 fertig war. Die Großsiedlung Britz ist weltberühmt unter dem Namen Hufeisensiedlung.

 

hufeisen 1Architekturführung
im Weltkulturerbe Berlin

Die Hufeisensiedlung, die Bruno Taut und Martin Wagner in Neukölln im Süden Berlins planten und die ein Teil der Großsiedlung Britz ist, ist die bekannteste der sechs Berliner Siedlungen, die die UNESCO am 7. Juli 2008 auf Antrag des Landes Berlin in das Weltkulturerbe aufgenommen hat. 

Auf 37 Hektar Fläche entstanden ab 1925 1 963 Wohnungen nach den Plänen von Bruno Taut und Martin Wagner, mit anderthalb bis viereinhalb Zimmern in Geschoßwohnungen Reihenhäusern.

 

Die Grünanlagen, die Freiräume zwischen den Hausreihen und Blöcken, gestalteten Leberecht Migge und Ottokar Wagler.

hufeisen 5Das Herz der Großsiedlung, das städtebauliche Zenrum, bildet das Hufeisen an der Fritz-Reuter-Allee.

 

Diese Architekturform ist sehr schnell so populär geworden, daß schon lange nicht mehr die Rede von der Großsiedlung Britz ist, wenn die Siedlung von Wagner und Taut gemeint ist, sondern nur noch von der Hufeisensiedlung.

 

hufeisen 3Umso überraschter sind die meisten Gäste in Britz, wenn sie die Ausdehnung der Anlage erlaufen ...

 

Die Wohnungsbaugesellschaft GEHAG, 1924 von Martin Wagner als Gemeinnützige Heimstätten-, Spar- und Bau-AG gegründet, gibt sich bis heute durch das Hufeisen Tauts in seinem Firmenlogo zu erkennen.


Dauer: etwa zwei Stunden

Kosten: 150,00 Euro für eine Gruppe bis 20 Personen

Termine: nach Vereinbarung
Treffpunkt: nach Vereinbarung

 
Zurück zum Seitenanfang

 

Wohnsiedlungen zwanziger Jahre    Wohnungsbau der Moderne   UNESCO-Welterbe   Weltkulturerbestätten Siedlungen zwanziger Jahre  Architektur Berlin   Architekturführung Berlin   Stadtführung Berlin   Architektur BerlinArchitekturführung Berlin   Bruno Taut  Martin Wagner   Hufeisensiedlung Britz  Hufeisen Hüsung Rote Front   UNESCO-Weltkulturerbe

      Tipps für Sie

.........................................

Follow us on facebook

150 Wappen

Stadtführungen Berlin Wedding
Juden im Wedding? Von der Synagoge Prinzenallee zum Jüdischen Krankenhaus
In Zusammenarbeit mit der VHS Mitte
Sonnabend, 11. November 2017, 11 Uhr

Distelmeyer Tochter Marienkirche

 

 

 

 

 


Stadtführung Berlin Frauengeschichte
Von Wagner zu Marlene
Das Friedenauer Frauenviertel und der Friedhof an der Stubenrauchstraße
Sonntag, 4. März 2018, 11 Uhr

WeisseStadt 1 150

 

 

 

 

 

 

Stadtführungen Berlin Architektur
Friedenau und seine Architektur. Von der Landhausidylle zur Berliner Moderne
In Zusammenarbeit mit der VHS Reinickendorf
Freitag, 13. Oktober 2017, 15 Uhr

150 Forsythie
 

 

 

 

 

© 2012 Gerhild Komander - Stadtführungen Vorträge Kunstgespräche - Berlin & Potsdam