Gerhild Komander

Wedding-Nachrichten

.........................................

150 Nordhafen

Stadtführungen Berlin Wedding

Afrika im Wedding
Das Afrikanische Viertel. Architektur, Stadtplanung, Kolonialgeschichte

In Zusammenarbeit mit der VHS Mitte
24. September, 11 Uhr

Die Rehberge
Volkspark im Wedding
In Zusammenarbeit mit der VHS Reinickendorf
24. September,  14 Uhr

Juden im Wedding?
In Zusammenarbeit mit der VHS Mitte
11. November, 11 Uhr

150 Ploetzensee

Kiezerkundung Berlin Wedding

Erkundigen Sie sich jetzt mit Ihrer Schulklasse für das neue Jahr!

150 Schillerparksiedlung

 

Stadtforum Berlin, Einladung und Programm, 15. April 2015

Welchen Wohnungsneubau braucht Berlin?

 

Sehr geehrte Damen und Herren,
 
Berlin wächst. Die Zukunftsaufgaben der wachsenden Metropole, der Bau von Wohnungen, die Schaffung sozialer Infrastruktur und von Mobilitätsangeboten werden in der Stadtgesellschaft kontrovers diskutiert. Mit der BerlinStrategie | Stadtentwicklungskonzept Berlin 2030 liegt ein Leitbild für die wachsende Stadt vor. Der Senator für Stadtentwicklung und Umwelt, Andreas Geisel, lädt Sie herzlich ein, gesamtstädtische Themen zu debattieren. Das Stadtforum Berlin zum Thema „Welchen Wohnungsneubau braucht Berlin?“ bietet dazu eine Plattform.


Termin: Mittwoch, 15. April 2015, 18.00 bis 20.30 Uhr
Ort: Tempodrom, Kleine Arena, Möckernstraße 10, 10963 Berlin


Der Neubau von Wohnungen ist ein TOP-Thema in Berlin. Die Stadt wächst und der Wohnungsmarkt ist angespannt. Bezahlbare Wohnungen sind knapp und auch in der äußeren Stadt steigen die Preise und die Nachfrage. Die Teilhabe am städtischen Leben wird in der Wahrnehmung vieler Menschen in Frage gestellt. Gleichzeitig mehren sich Proteste, wenn in der Nachbarschaft durch notwendigen Wohnungsneubau Veränderungsprozesse spürbar werden. Ziel des Stadtforums ist es, der Berliner Neubaudebatte wichtige Impulse zu geben. Wie und wo wollen wir wohnen und welche Formen des Wohnungsneubaus braucht Berlin? Wie muss sich die stadtgesellschaftliche Haltung zum Wohnungsneubau in einer wachsenden Metropole weiterentwickeln und wie können wir immobilienwirtschaftliches Handeln mit gemeinwohlorientierten Zielen in Einklang bringen?
 
Es sprechen und debattieren: Die Berlinerinnen und Berliner / Andreas Geisel, Senator für Stadtentwicklung und Umwelt / Dr. Michael Ludwig, Stadtrat für Wohnen, Wohnbau und Stadterneuerung, Wien / Hilmar von Lojewski, Deutscher Städtetag / Thomas Bestgen, UTB Projektmanagement- und Verwaltungsgesellschaft mbH / Frank Bielka, Neubaubeauftragter des Landes Berlin / Stefanie Frensch, HOWOGE Wohnungsbaugesellschaft mbH / Han Joosten, BPD Immobilienentwicklung / Prof. Elke Pahl-Weber, Technische Universität Berlin / Prof. Dr.-Ing. Helmut Schmidt, Aktionsbündnis Landschaftspark Lichterfelde-Süd / Jörg Simon, Initiative Stadtplanung von Unten / Annamaria Schwedt, empirica ag / Prof. Dr.-Ing. Engelbert Lütke Daldrup, Staatssekretär Bauen und Wohnen / Moderation: Elke Frauns, Münster
 
Was meinen Sie?!  Die zentrale Frage der Debatte ist: „Wohnen im Wandel: Sind wir zu Veränderungen in der Nachbarschaft bereit?“

Unter www.berlin.de/stadtforum können Sie sich bereits jetzt in die Debatte einbringen!
 
Die Teilnahme ist kostenlos. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Das Programm können Sie hier herunterladen. Bitte leiten Sie diese E-Mail an Interessierte weiter. Wir bitten um Nachsicht, sollten Sie diese Einladung über einen weiteren E-Mail-Verteiler nochmals erhalten. Sollten Sie zukünftig keine weiteren Nachrichten wünschen, schicken Sie uns bitte einen kurzen Hinweis an: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
 
Mit freundlichen Grüßen

Im Auftrag
Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Umwelt
Team Kommunikation


Zum Programm geht es hier: Programm Stadtforum Berlin am 15.4.2015
Zur Debatte geht es hier: www.berlin.de/stadtforum

Wedding-Daten

.........................................

Juli 1835 Die ersten Kirchen im Wedding werden eingeweiht: Am 5. Juli die Nazarethkirche auf dem späteren Leopoldplatz und am 12. Juli die Kirche St. Paul am Gesundbrunnen.

 

10. Mai 1913 Der Volkspark Schillerpark wird eröffnet.

 

8. April 1943 Elise und Otto Hampel werden wegen ihres Widerstands gegen den Nationalsozialismus im Strafgefängnis Plötzensee hingerichtet. Hans Fallada beschreibt ihre Geschichte in seinem letzten Roman.

 

17.4.1944 Max-Josef Metzger, Pfarrer an der Weddinger St. Joseph-Kirche, wird in Plötzensee hingerichtet.
50 Jahre später wird eine Gedenktafel in der Willdenowstraße enthüllt.
Der Courbière-Platz erhält am 17.4.1994 den Namen Max-Josef-Metzger-Platz.

150 FalladaJederStirbt

© 2012 Gerhild Komander - Stadtführungen Vorträge Kunstgespräche - Berlin & Potsdam