Datum:
So, 11 Sep 2022
Zeiten:
11:00-13:15
Ort:
Berlin-Tempelhof-Schöneberg
Kontaktperson:
VHS Tempelhof-Schöneberg
Telefon:
030 90277-3000

Stadtführung in Schöneberg und Tempelhof

Wohnungsbau der zwanziger Jahre in Schöneberg und Tempelhof: Die Architekten Martin Wagner und Bruno Taut setzen Maßstäbe für die Moderne in Berlin.
Unmittelbar nach dem Ende des Ersten Weltkriegs setzte Martin Wagner im Bezirk Schöneberg erste Akzente des neuen Wohnungsbaus, die Häuser der Siedlung Lindenhof an der Arnulfstraße. Bruno Taut fügte das Ledigenheim hinzu, Ludwig Lesser gestaltete die Gärten der Genossenschaftssiedlung.

Auf der Tempelhofer Seite der Arnulfstraße bauten Bruno Taut und Franz Hoffmann die Siedlung Attilahöhe, deren Zentrum Tauts Zentralwäscherei bildet. Krieg und Nachkriegssanierung haben den Siedlungen schwer zugesetzt. Was blieb vom Neuen Bauen der zwanziger Jahre?

Anmeldung zuvor an der VHS erforderlich.
K
ursnummer: TS101.005H

  Allgemein |  Freitag, 03. Juni 2022 00:00 |  Freitag, 03. Juni 2022 12:29 |  Gerhild Komander |  1212

Aktuelle Nachrichten

11 August 2022

Wohnen in Berlin - vom Gehöft zum WohnsiloBerliner Wohnungsbau in Geschichte und Gegenwart Bildungszeit - Bildungsurlaub in der VHS Reinickendorf

10 August 2022

Den Frauen auf der SpurVon Landesfrauen und Kauffrauen Frauengeschichte in Berlin: Die ersten beiden Teile im November 2022 - kostenlos in der VHS Pankow

03 August 2022

 „Traum meiner Jugend, Erfüllung im Alter! Ich sterbe als Republikanerin.“ Eine Erinnerung an Minna Cauer zum 100. Todestag

24 Juli 2022

Stadtführungen Berlin: Genießen Sie Berlin privat!  Kleine Gruppe - großes Vergnügen. Große Stadt zum kleinen Preis